07.11.2018

BME-Treff bei der Ligneus GmbH – Positionierung des Einkaufs in einem Industrie 4.0-Fertigungssystem

P1120665

Am 6.11. lud die Ligneus GmbH zur Werksführung und Diskussion aktueller Einkaufsthemen ein.

Geschäftsführer Daniel Erhardt stellte zunächst LIGNEUS vor, die Ladeneinrichtungen für Lebensmitteleinzelhandelsfilialen in ganz Europa plant und fertigt. Produziert wird mit einem inhouse-entwickelten Fertigungssystem nach Industrie 4.0, durch das Herr Erhardt im Anschluss führte.
Marika Strauß – verantwortlich für den strategischen Einkauf – stellte nachfolgend den Einkauf vor und schilderte die Herausforderungen. Immer schneller wechselnde Einrichtungskonzepte, die zudem regionaler und lokaler Adaptierungen unterliegen, erfordern eine agile Unternehmensstruktur. Kundenteams werden für eine Gruppe von Projekten gebildet und dann für neue Aufgabenstellungen wieder in einer anderen Zusammensetzung kombiniert.
Der einzige Fixpunkt bei der Ladeneinrichtung ist der Neueröffnungstermin – während Gestaltung und Materialauswahl oft bis zum letztmöglichen Zeitpunkt noch variiert werden. Die Bevorratung im Einkauf von Rohstoffen ist daher eher rückläufig, Trumpf ist die kurzfristige Beschaffung kleinerer Mengen und eine steigende Anzahl von Dienstleistungen, um mit einem Netzwerk an Partnern die auf das Projekt bestmöglich zugeschnittene Leistung termingerecht und in hoher Qualität vor Ort zu erbringen. Im Anschluss entzündete sich eine intensive Diskussion rund um die Erfahrungen, Möglichkeiten und Schwierigkeiten des Wandels im Einkauf im Industrie 4.0-Umfeld in kleinen und mittelständischen Unternehmen, so dass die letzten Teilnehmer erst eine Stunde nach dem eigentlich geplanten Veranstaltungsschluss den Heimweg antraten.

Weiterempfehlen

Ansprechpartner

Holger.mueller
Prof. Dr. Holger Müller Vorsitzender
0341 3076 - 6582